PM ADAC MX-Masters Holzgerlingen 2017

Starker Saisonabschluss für KMP Honda Racing in Holzgerlingen

Bei prächtigem Herbstwetter fand sich die ADAC MX Masters Meisterschaft auf einer sehr gut präparierten Strecke in Holzgerlingen ein. Hier konnte das KMP Honda Racing Team die Saison mit einer tollen Top10 Platzierung in beiden Klassen MX1 und MX2 abschließen.

Jeremy Delince (Masters) zeigte erneut starke Leistung und konnte mit einem siebten Platz in der Tageswertung sich auf den achten Platz in der ADAC MX Masters Meisterschaft verbessern. Für Enzo Steffen (Youngster) zeigt die Leistungskurve auch steil nach oben, nachdem er zu Saisonbeginn viele Läufe verpasste konnte er hier mit dem neunten Gesamtrang  am Wochenende zeigen was er kann. Lars Reuther (Masters) und Kevin Fors (Masters) fielen verletzungsbedingt aus, dafür warLudovic Macler(Masters) neu für das Team am Start.

Jeremy Delince (BEL) erreichte Samstag den siebten Platz in seiner sehr starken Gruppe bei der Qualifikation. In den beiden Wertungsläufen drehte er dann aber richtig auf. Nach dem Start war er jeweils im Mittefeld so um den fünfzehnten Platz zu finden. Im ersten Lauf kämpfte er sich dann aber Stück für Stück nach vorne und macht vor allem keine Fehler auf dieser schnellen Strecke und konnte so als Achter durchs Ziel fahren. Noch besser sollte es im zweiten Lauf kommen, da konnte er sich noch weiter nach vorne Arbeiten und nach viele spannenden Zweikämpfen sah er dann wenige Meter vor Christian Brockel als enorm starker Sechster die Zielflagge. In der Gesamtwertung am Wochenende Platz 7 und für die Meisterschaft Platz 8 waren für das Team sehr zufriedenstellende Ergebnisse.

Enzo Steffen (SUI) war am Samstag noch nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung in der Qualifikation auf Platz 10 in seiner Gruppe. Allerdings wurde mit lediglich gut 2 Sekunden Abstand zur Spitze auch die enge Leistungsdichte deutlich. Am Sonntag konnte er aber durch großen Kampfgeist und überzeugende Fitness glänzen und sich in beiden Läufen in die Top10 nach vorne Arbeiten. Im ersten Lauf P10 und dann sogar noch P8 reichten für einen neunten Gesamtrang.

Ludovic Macler (FRA) startet eigentlich in der Supercross Saison für das KMP Honda Racing Team. Aufgrund der Ausfälle hat er sich aber entschlossen dass MX Masters Wochenende zur Saisonvorbereitung zu nutzen und sich mit den besten Outdoor Piloten zu messen.  In der Qualifikation kämpfte er noch mit dem Trainingsrückstand den er durch den Focus Supercross hat, aber zeigte dann großen Kampfgeist im Last Change Race und qualifizierte sich mit P4 für den Sonntag. Dort konnte er dann P29 und P27 erreichen.

Peter König (GER) war als Sandspezialist nicht gerade auf heimischen Terrain, aber er konnte mit P8 in der Quali und dann zweimal P15 eine konstante Leistung zeigen und sich in der Meisterschaft noch auf den Platz 18 schieben.

Damon Goldschmidt (GER) ist eigentlich in den regionalen Serien für das Team unterwegs. Er nutzte die Gelegenheit um mal die Luft bei den Profis zu schnuppern und zu lernen. Deutlich beeindruckt von der Leistung des Feldes kämpfte er sich durch Qualifikation und Last Chance Race.

Pascal Jungmann (GER) und Joel Anton Costas (ESP)  starteten bei den Youngsters aber konnten sich beide weder über die Qualifikation noch über das Last Chance Race (P34 und P9) für die Wartungsläuft qualifizieren.

Jeremy Delince Ich bin froh dass ich in Holzgerlingen so ein gutes Ergebnis erzielen konnte. Das Motorrad funktioniert super, gerade auf so den steilen Hängen braucht man ordentlich Power und Traktion. Ich freue mich sehr über eine Top10 Platzierung im der Gesamtmeisterschaft und freue mich schon auf die nächste Saison mit dem Team. Ich werde mich gründlich vorbereiten und bin zuversichtlich noch bessere Ergebnisse einfahren zu können. Danke an das Team und besonders meinen Mechaniker Christian und den Chef Alex für den tollen Support über die ganze Saison.

Enzo Steffen: Es war ein tolles Wochenende zusammen mit dem Team. Ich konnte die Saison mit einem achten und zehnten Platz abschließen, das hat mich sehr zufriedengestellt. Samstags beim Training war die Strecke sehr gut aber ich habe viele kleine Fehler gemacht und kam über einen 10. Platz in meiner Gruppe nicht hinaus. Das hat mich etwas enttäuscht weil auch auf dieser schnellen Strecke der Startplatz sehr wichtig ist. Sonntags habe ich aber in beiden Läufen mit allem was ich hatte attackiert und konnte mich deutlich nach vorne kämpfen. Ich bin zufrieden mit meinem Speed und dass ich Achter werden konnte. Das Niveau ist wirklich beachtlich in dieser Serie. Vielen Dank an das KMP Honda RACING Team und die Mechaniker für die tolle Unterstützung.

Ludovic Macler ein großes Dankeschön an das KMP Honda Racing Team für dieses Wochenende in Holzgerlingen. Ich habe leider viele kleine Fehler gemacht und konnte dann in einem Fahrerfeld aus 21 Nationen die Plätze 29 und 27 erreichen. Ich bin aber mit einer Menge gewonnener Erfahrung abgereist und freue mich auf die Supercross Saison mit dem Team.

Pascal Jungmann Licht und Schatten beim  Saisonfinale in Holzgerlingen.  Eine Erkältung und eine erste Sektion in der ich keine schnelle Linie für mich fand, sorgten nicht für Zufriedenheit bei mir. Trotz richtiger Analyse konnte ich die Fehler zum Last Chance Rennen nicht abstellen. Die Zeit, die ich in der zweiten Sektion auf die vorliegenden Fahrer gut machte verlor ich wieder in der ersten Sektion  Im Ganzen gesehen war es eine sehr lehrreiche Saison, die mir meine Stärken aber auch deutlichen Schwächen aufzeigte.  Jetzt heißt es arbeiten.

Ich bedanke mich bei allen die mich unterstützen und die mir zur Seite gestanden haben. Vor allem bei meinem Team KMP Honda Racing.

Teamchef Alexander Karg: ich bin sehr glücklich über diesen tollen Abschluss. Jeremy hat sich nach seiner Verletzung im Frühjahr hervorragend entwickelt und wir sind froh dass er 2018 weiterhin im Team für uns vertreten sein wird. Genauso fantastisch ist auch die Leistung von Enzo. Wir konnten an diesem Wochenende die Weichen für die nächste Saison stellen. Dabei bedanken wir uns bei allen Sponsoren die uns unterstützt haben und das auch weiterhin tun  und sind froh mit IPONE einen neuen, starken Ölsponsor für 2018 an Bord zu haben. Jetzt genießen wir kurz die Ruhe und dann geht es weiter mit dem ADAC SX, wir sehen uns in Stuttgart.