Pressemitteilung MXGP Red Sand, DM und MON

KMP Honda Racing beim MXGP, der DM Open und in den Niederlanden vertreten

Für Nathan Renkens ging es mit dem nächsten MXGP Lauf von La Comunitat Valenciana in Spanien. Dieser wurde erstmal im Red Sand MX Park ausgetragen. Neben dem Grand Prix Geschehen kamen auch die Junioren in Fahrt. Nico Koch und Fabian Kling waren bei der DM Open in Schnaitheim am Start und Pascal Jungmann versuchte sein Glück in den Niederlanden.

Nathan Renkens (BEL) Beim MXGP in Spanien hatte sich der junge Belgier vorgenommen auf den ordentlichen Ergebnissen weiter aufzubauen. In der Qualifikation am Samstag erreicht er den 29. Platz von dem es dann auch in die Wertungsläufe ging. Das erste Rennen verlief gut für ihn und er konnte sich auf Platz 26. nach vorne kämpfen. Im zweiten Lauf kam er noch besser vom Startgatter weg musste dann aber zur Mitte des Rennens wegen einem technischen Defekt aufgeben. Ein Stein hatte sich unglücklich in der hinteren Bremse verfangen und diese beschädigt.

Nico Koch und Fabian Kling waren beide auf der Hartbodenstrecke in Schnaitheim für das Team unterwegs um sich auf die MX Masters Wochenenden vorzubereiten.

Nico war mit einer CRF250R im 75 Fahrer starken Feld meist gegen größere Maschinen zugange. Er belegte in der Qualifikation den 18. Platz und musste am Start jeweils aufgrund der fehlenden Kubik etwas Federn lassen. Den ersten Lauf musste er mit Problemen auf Position 26. Aufgeben und den zweiten Lauf beendete er dann als 26.

Nico Koch: Mit meiner Quali war ich zufrieden aber ich wusste das ich noch mehr kann. Das wollte ich unbedingt in den Rennen zeigen. Im ersten Lauf lag ich zu Anfang auf dem 30ten Platz. Ich konnte im Verlauf des Rennens Plätze gut machen, doch leider verkrampfte ich dann zu sehr, so dass ich sehr harte Arme bekam, sehr viele Fehler machte und ich das Motorrad einfach nicht mehr unter Kontrolle hatte – DNF. Mit meinem zweiten Lauf war ich auch nicht sehr zufrieden. Ich beendete ihn auf dem 26ten Platz aber das war nicht das was ich wollte. Ich werde auf jeden Fall an meinen Fehlern arbeiten!

Fabian erreicht im Zeittraining der DM 85 den 28. Platz. Nach zwei nicht idealen Starts beendete er die Rennen durch starken Einsatz auf Platz 23. und 25.

Fabian Kling: Morgens im Freien Training bei -4 Grad hatte ich ein super Gefühl für das Motorrad und die Strecke und lag lange auf Platz 12.

Also ging es guter Dinge ins Quali obwohl die Strecke deutlich besser wurde gelang mir keine gute Runde. Mit den Rennen war ich so weit zufrieden. Aber ich muss an mir arbeiten und in den ersten Runden mehr pushen. Die Kraft und Kondition über die Distanz passt soweit.

Pascal Jungmann hält in der Youngster Klasse im Rahmen der MX Masters für das Team auf einer CRF250R die Fahnen hoch. Das erste Rennen zur Vorbereitung für ihn war in Horst; im Rahmen der MON in den Niederlanden. Er war in der MX Open National Klasse gemeldet. Von Platz 11 gestartet musste er den ersten Lauf mit einem technischen Defekt beenden und kämpfte sich dann im zweiten Lauf aus der zweiten Reihe bis auf 7 nach vorne.

Pascal Jungmann: Im freien Training gefiel mir die Strecke und ich fand mich gut zu recht. Da es das erste Rennen war wurde der Startplatz ausgelost. Das Losglück mit Platz 11 war mir nicht gewogen. Nach einem Zweikampf musste ich den 1. Lauf mit einen technischen Defekt vorzeitig beenden. Nach dem Start des zweiten Laufs fand ich auf einer extrem anspruchsvollen und schwierigen Strecke schnell meinen Rhythmus und konnte mich nach vorne fahren. Es reichte somit noch zum 16. Gesamtrang.